Montag, April 16th, 2012 | Author:

World of Paintball“ war das Ziel für den vergangenen Sonntags-Ausflug. Die kurzfristige Einladung von Maria M. brachte 9 Paintballer auf das Feld. Bis auf einen erfahrenen Spieler waren wir alle Einsteiger in dem Teamsport. Vor Ort haben wir den Schutzhelm bekommen und unsere mitgebrachten  Klamotten wie Blaumann oder Trainingsanzug diente als Schutzkleidung. Vor Ort haben sich unsere beiden Jüngsten mit weißen Malerschutzanzügen ausgerüstet. Um sich vor der Farbe zu schützen war es eine gute Investition, jedoch waren sie auf dem Spielfeld schnell zu erkennen. Meine Knieschoner vom Volleyball waren übrigens eine gute Idee. Nach der Einweisung durch das Personal wurden uns die Spielfelder gezeigt und wir haben unsere Markierer bekommen.

Zum Üben haben wir uns für ein kleines SupAir-Feld (Bestehen aus aufblasbaren geometrischen Figuren wie Zylinder, Kegel und Kästen) entschieden. Die ersten Schüsse wurden abgegeben und das Zielen mit den Markieren wurde ausprobiert. Nach anfänglichen Problemen mit einem Leihgerät haben wir uns in zwei Teams aufgeteilt und Nico hat an gezählt…
Es ging los! Zwei Mann nach links, zwei nach rechts, drauf halten und volle Deckung.  In der 2. Runde kassierte ich meinen ersten Treffen. Ein Streifschuss am Kopf – War aber dank der Nomexhaube nicht so schlimm. Das nächste Feld war im Außenbereich. „The Village“ besteht unter anderem aus Holzhütten, alten Autos und einem großen Tank. Ein sehr interessantes Feld mit vielen Schutz- Möglichkeiten. Die anderen Felder haben wir natürlich auch bespielt. Gut gefallen hat mit das große SupAir-Feld bei dem ich es fast geschafft hätte den Gegner von Hinten zu überraschen. Leider war Robert mit seinem Markierer schneller.

Fazit. Es war ein spannendes und interessantes Event. Eine gute Schutzkleidung kann ich nur jedem Einsteiger empfehlen. Dabei sollten auch die Handschuh nicht nur aus ein bisschen Stoff bestehen. Blaue Flecken habe ich keine, aber eine rötliche Verfärbung am rechten Unterarm ist auch am nächsten Tag gut zu sehen. Mir hat es Spaß gemacht und beim nächsten Mal würde ich auch wieder dabei sein.

Category: On Tour
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply